Dr. Carola Käufl

Fachärztin für Allgemeinmedizin

Neurologische Integrationssystem (NIS)

Wie funktioniert NIS?

Ihr Gehirn steuert alle Vorgänge Ihres Körpers in jeder Zelle und in jedem Organ. Zur optimalen Steuerung benötigt es ständig Informationen der einzelnen Systemteile.

Dieser Informationsfluss zwischen Körper und Gehirn kann gestört sein aufgrund von Infektionen, schweren Erkrankungen, Traumata oder Stress. Die Steuerungsfunktion des Gehirns ist dann beeinträchtigt.  

Mit NIS können gestörte Kommunikationswege gefunden und wiederhergestellt werden. Ihr Gehirn übernimmt wieder die Kontrolle und leitet die Selbstheilung des Körpers ein.

Welche Beschwerden können mit NIS behandelt werden?

  • akute und chronische Schmerzen des Bewegungsapparates
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Nervenschmerzen und Missempfindungen
  • Verdauungsbeschwerden wie Reizdarmsyndrom, Reizmagen und chronische Durchfälle oder Verstopfungen
  • Hauterkrankungen, Neurodermitis
  • allergische Symptome
  • Störungen der Immunsystems, akute und chronische Infekte
  • Störungen des Hormonsystems
  • Schlafstörungen, chronische Müdigkeit und Erschöpfung
  • Ängste und Depressionen
  • Lern- und Konzentrationsstörungen, Schulprobleme

…und viele andere mehr.

Wer kann sich mit NIS behandeln lassen?

Die Behandlung mit NIS ist für Menschen jeden Alters geeignet. Vom Neugeborenen bis ins hohe Alter ist sie wirkungsvoll.

Wann wirkt NIS?

Oft schon nach wenigen Sitzungen.  Einige Patienten kommen gerne regelmäßig im Abstand von ca. drei Monaten einmal zur Behandlung, um einen dauerhaft ungestörten Informationsfluss zwischen Körper und Gehirn zu gewährleisten.

Weitere Informationen

Sie haben noch Fragen?

Dann rufen Sie doch einfach an!
Sie erreichen mich telefonisch zu den Sprechzeiten unter 08131 / 61 69 741

Hinweis

Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Für den Bereich der Wirbelsäule, z.B. beim chronischen Schmerzsyndrom der Wirbelsäule, geht die Bundesärztekammer in der Regel von einer Wirksamkeit osteopathischer Behandlungen aus, zu denen auch das Neurologische Integrationssystem NIS nach Allan Phillips D.O. zu zählen ist (Deutsches Ärzteblatt 2009, Seite 2325 ff.). Im Übrigen gibt es bislang keine Studien, die in wissenschaftlicher Hinsicht die Wirkungsweise der Osteopathischen Medizin und der Neurologischen Integration bei den auf dieser Website aufgeführten Krankheitsbildern nachweisen.